Debian 9 (stretch) – add new network interface / network card

Ab und zu kommt es vor, dass eine neue Netzwerkkarte in ein Debian System eingebaut wird. Sei es zur Erweiterung der Leistung (1GB -> 10GB bspw.), der Anbindung eines neuen VLANs, oder anderen Anwendungsfällen.

Dabei ist das vorgehen bei virtuellen als auch physischen Maschinen gleich.

Aktuelle Interfaces anschauen:
ls /sys/class/net

Shutdown und Netzwerkkarte einbauen. Nach dem Neustart sieht man per Befehl nun die neue Netzwerkkarte:
ls /sys/class/net
In meinem Beispiel „ens224“. Ist dies nicht der Fall, kann es ggf. sein, dass die Treiber nicht vorhanden sind für diese Karte.

Mit diesem Wissen kann die Netzwerkkarte „Konfiguriert“ werden. Hierfür wird die Konfigurationsdatei geöffnet über

nano /etc/network/interfaces

In dieser Datei wird entweder eine statische oder eine per DHCP vergebene Netzwerkaddresse eingerichtet. Statisch sieht der Eintrag für eine Karte mit dem logsichen Namen ens224 wie folgt aus (ge“X“te Werte durch die eigenen ersetzen):

auto ens224
iface ens224 inet static
    address XX.XX.XX.XX
    netmask XX.XX.XX.XX
    gateway XX.XX.XX.XX

Das Interface kann gestoppt und gestartet werden über nachfolgenden Befehl. Dadurch werden die Einstellungen für dieses Interface gezogen. Eventuelle Fehler können somit vor einem Neustart erkannt werden.

ifdown enp7s0
ifup enp7s0

Reboot tut gut, prüfen ob alles da ist und funktioniert.

Quellen
https://www.itzgeek.com/how-tos/linux/debian/change-default-network-name-ens33-to-old-eth0-on-debian-9.html
https://wiki.debian.org/NetworkConfiguration#Network_Interface_Names

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .