Raspberry Pi 2 – Raspbian upgrade von Wheezy auf Jessie

Hier ein kleiner quick and dirty Upgrade Guide von Wheezy auf Jessie für den Raspberry Pi B+ oder den Raspberry Pi 2. Es gibt noch (Stand 07/2015) kein offizielles Jessie Release für den Raspberry Pi, es scheinen noch ein paar (kleinere) Bugs zu existieren. Durch das Dist-Upgrade kommt man an schöne neue Funktionen, wie beispielsweise die neueste Tesseract Version, die ich für meine Scan-Station benötige.

debian-logo-555x242

Kleine Vorab-Warnung für die ohne RPi 2 – das wird seeehr lange dauern ;-) Ich habe es leider auch schon einmal durchstehen müssen. Mit dem RPi 2 geht das dagegen äußerst flink.

Zu allererst wird das System auf den aktuellen Stand gebracht. Danach wird in den apt sourcen von wheezy auf jessie umgestellt.

sudo apt-get update && sudo apt-get upgrade
sudo sed -i /deb/s/wheezy/jessie/g /etc/apt/sources.list

Das Upgrade läuft eine halbe Ewigkeit auf dem Pi und hat leider interaktive Elemente. Also immer schön am Ball bleiben ;-) Oder einfach mit der Option „-qq“ ( quiet inklusive -y ). Alles kann jedoch nicht dadurch abgefangen werden. Sollen bestehende oder neue Konfigurationsdateien (die vom package maintainer) geladen werden, diese Frage einfach mit Y beantworten (bei mir ist die Voraussetzung immer, dass ich von einem „frischen“ System ausgehe):

sudo apt-get update && sudo apt-get upgrade -qq && sudo apt-get dist-upgrade -qq

Nach dem Upgrade auf Jessie muss in manchen Fällen (nicht immer) noch systemd ersetzt werden (durch sysvinit). Man erkennt das sehr schnell, wenn nach dem Upgrade der Pi sehr langsam geworden ist (hohe CPU-Last durch systemd):

sudo apt-get install sysvinit-core systemd-shim systemd-sysv-
sudo apt-get remove --purge systemd systemd-sysv
sudo apt-get autoclean
sudo reboot

Falls dieser Fehler bei apt-get update auftritt:

Err http://raspberrypi.collabora.com jessie/rpi armhf Packages
404 Not Found

Das Openoffice Paket wurde noch nicht auf jessie gehoben (Stand 07/2015). Um das Problem zu lösen muss in der /etc/apt/sources.list.d/collabora.list von jessie zurück auf wheezy gestellt werden, dann funktioniert alles wieder wie gewohnt.

Ein Gedanke zu „Raspberry Pi 2 – Raspbian upgrade von Wheezy auf Jessie

  1. Pingback: Fujitsu Scansnap ix500 mit Raspbian (Raspberry Pi) als Scanserver nutzen - OCH-group.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.